Drucken

Welches sind die idealen Aufladezeiten bei Handys?

Laufend kommen neue Handys mit noch besseren Features auf den Markt. Was gleich bleibt, ist die Tatsache, dass der Akku nach einiger Zeit wieder aufgeladen werden muss. Dabei sollten Ratschläge der entsprechenden Fachleute zum eigenen Vorteil beachtet werden: Viele Experten raten, das Handy am Stromnetz einzustecken bevor der Akkustand 20 Prozent erreicht hat und es danach nur bis zu 80 Prozent zu laden!

Auch ist es nicht empfehlenswert, ein Handy mit einem hohen Akkustand sofort wieder an den Strom anzuschliessen. Grund: Auch wenn man nur von 70 auf 100 Prozent lädt, kann ein weiterer ganzer Ladezyklus entstehen. Handybatterien sind durchschnittlich auf 1000-1500 Ladezyklen ausgerichtet und je weniger man insgesamt aufladen muss, desto besser. Brandneue Handys sollte man ebenfalls nicht voll aufladen.

Ist es sinnvoll, das Handy die ganze Nacht am Stromstecker zu lassen? Die eingebaute Elektronik verhindert zwar eine Überladung, aber bei Dauerstrom über mehrere Stunden können zusätzliche Ladezyklen entstehen, was die Lebensdauer des Gerätes zusätzlich reduziert. Fazit: Li-Ionen-Akkus sollten eigentlich nie ganz geladen oder entladen werden. Wer all dies beachtet, kann sich länger über sein Handy freuen.

Im Juni 2021/ >> Download PDF